Erster Gsiberger Schreibkalender

Verfasst am 25.10.2012 von luschnou

Ulrich “Gaul” Gabriel möchte mit dem landesweiten Projekt „Heimatabend oder wie fremd heimisch wird“ den Heimatbegriff “renovieren”. Das kann auch am guten alten Heimatkalender nicht spurlos vorübergehen.

Am morgigen Nationalfeiertag wird im Lustenauer Reichshofsaal der 1. Gsiberger Schreibkalender im Rahmen eines Heimat-Frühschoppens präsentiert. Der neue Kalender bringt auf 149 Seiten in bester Qualität und Spiralbindung auf der linken Hälfte über 80 ansprechende, humorvolle, ein- und zweiheimische Fotos von Menschen, Landschaften, Tieren, Pflanzen und Speisen in Vorarlberg. Dazu ein paar interessante Texte und Statistisches. Auf der rechten Seite bietet sich ein schön gestalteter Wochenkalender zum Schreiben an. Die Veranstaltung beginnt um 10h30 – neben dem von der „heimatshuttle.Band“ unterstützten gemeinsamen Singen wird ein vielfältiges Programm für Unterhaltung sorgen. Dabei liest und erzählt Otto Hofer Lustenauer Geschichten, Tanzgruppen (Verein Kizilca) zeigen Tänze aus der Türkei und die heimatshuttleband animiert zum gemeinsamen Singen von Lustenauer Liedern wie “Z’Luschnou duss am jongo Rhin” …

Kurzfilm-Premiere “Heimat.Lustenau”

Der von Christopher Walser und Oliver Heinzle gemachte Kurzfilm „Heimat Lustenau“ mit Interviews zum Thema „Heimat“ wird beim Heimat-Frühschoppen erstmals öffentlich aufgeführt.

GSK_screen_Seite_001Heimat-Frühschoppen
Freitag, 26. Oktober 2012 | Reichshofsaal Lustenau

von 10.30 bis 12.00 Uhr
Eintritt: € 5,–

Einen Kommentar verfassen